Sport und Immunsystem: Teil eines gesunden Lebensstils

Über die letzten Jahrzehnte hat sich die Bevölkerung eine zunehmend sitzende, eher ungesunde Lebensweise angewöhnt. Das kann früher oder später fatale Folgen für die Gesundheit haben. So wurde ein Anstieg chronischer Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz), Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit registriert. Glücklicherweise hat sich das Wissen zu diesen Themen in den letzten Jahren stark verbessert. Viele Einrichtungen und Institutionen, darunter die Weltgesundheitsorganisation, haben zahlreiche Sensibilisierungskampagnen über die Vorteile von körperlicher Aktivität und einer gesunden Lebensweise organisiert. Auch das Bewusstsein, dass Sport das Immunsystem stärken kann, hat den Weg in die Köpfe der Menschen gefunden.
Sport und immunsystem: teil eines gesunden lebensstils

DEIN IMMUNSYSTEM STÄRKEN DURCH SPORT: RAUS AUS DER LETHARGIE!

 

Mit der Rückkehr des Frühlings erwachen nicht nur die Tiere aus ihrem Winterschlaf. Die warmen, immer länger werdenden Tage verleiten dazu, wieder mehr hinauszugehen und sich zu bewegen. Natürlich solltest du dich idealerweise das ganze Jahr über fit halten. Wissenschaftler gehen davon aus, dass regelmäßiger Sport das Immunsystem stärkt. Und ein starkes Immunsystem wird gerade in den kalten Monaten benötigt. Selbstverständlich ist es nie zu spät, damit zu beginnen etwas für sich zu tun und das Immunsystem zu stärken. Sport und ein gesunder Lebensstil gehen einher mit Beständigkeit und Kontinuität. Allerdings sollte man sich als „Neuling“ zunächst kleine Ziele setzen, die dem eigenen Trainingsniveau entsprechen und um motiviert zu bleiben. Nach und nach kann das Trainingslevel angehoben werden. Solltest du dir unsicher sein, halte gerne Rücksprache mit einem erfahrenen Trainer, beispielsweise aus dem Fitnessstudio.

VORTEILE KÖRPERLICHER BETÄTIGUNG

 

Körperliche Aktivität trägt zum Abbau von Stress und zur Verbesserung des persönlichen Wohlbefindens bei, indem sie beispielsweise Angstgefühle und Depressionen verringert und die Schlafqualität verbessert. Außerdem kann man durch Sport das Immunsystem stärken, was ein sehr wichtiger Bestandteil für eine gesunde Lebensweise ist.

STUDIEN ZUM THEMA SPORT UND IMMUNSYSTEM

 

Studien zu den Wechselwirkungen zwischen guter Gesundheit und aktivem Leben, befassen sich immer stärker mit spezifischen Fragestellungen: So finden bei Forschern Untersuchungen zur Korrelation zwischen körperlicher Aktivität und dem Immunsystem, und auch ob man das Immunsystem durch Sport stärken könne, starke Beachtung. Diese Studien haben jedoch im Laufe der Zeit widersprüchliche Ergebnisse geliefert, die abwechselnd eine Stimulierung oder eine Störung des Immunsystems zeigten. Wissenschaftler, die versuchen, den Einfluss von körperlicher Aktivität auf das Immunsystem zu klären, haben die Hypothese entwickelt, dass der Effekt auf unser Immunsystem mit der ausgeübten Anstrengung variieren kann.

AUSDAUERSPORT KANN DAS IMMUNSYSTEM KURZZEITIG HEMMEN

 

Es mag eigenartig erscheinen, aber nach intensiver oder langanhaltender körperlicher Anstrengung kann das Immunsystem geschwächt sein: Die Aktivität einiger für die Infektionsabwehr wichtiger Immunzellen wird dann gehemmt. In der Regel ist die Schwächung des Immunsystems nur von geringer Dauer. Tritt dieser Fall ein, macht sie die Athleten für virale und bakterielle Infektionen leichter anfällig.

STÄRKT SPORT DAS IMMUNSYSTEM DOCH NICHT?

 

Doch, allerdings zieht unser Immunsystem den größten Nutzen aus mäßiger körperlicher Aktivität.

 

David Nieman, ein amerikanischer Forscher, der am "Human Performance Laboratory" der Appalachian State University arbeitet, zeigt auf, dass bei jeder "mäßigen" Trainingseinheit eine Rezirkulation von Zellen des Immunsystems - Immunglobuline, Neutrophile und natürliche Killer – stattfindet. Dieses „Wiedereinströmen“ kann bis zu drei Stunden nach dem Training andauern. Obwohl der durch körperliche Bewegung induzierte Anstieg der Immunzellen nur vorübergehend ist, verbessert er langfristig die Widerstandsfähigkeit gegen Viren und Bakterien. Nieman fand auch heraus, dass die Aufrechterhaltung dieser fast täglich über 12-15 Wochen andauernden mäßigen Bewegung zu einer Reduzierung von 25-50 % der bisherigen Infektionstage führte.

GUT ZU WISSEN!

 

Nicht außer Acht zu lassen ist die Tatsache, dass eine Entzündung eine Reaktion des Immunsystems auf einen schädlichen Reiz ist, beispielsweise eine Infektion. Mäßige körperliche Betätigung kann nachweislich eine entzündungshemmende Wirkung im Körper haben. Dieser Effekt wurde durch die Messung einiger bestimmter Proteine des Immunsystems nachgewiesen.

KONTINUTÄT BEWAHREN & WEITER MACHEN!

 

Da die Wissenschaftler das Gebiet rund um die Zusammenhänge zwischen dem Immunsystem und Sport noch nicht vollends erforscht haben, sind einige Fragen noch ungeklärt. Deswegen wird weiterhin geforscht, um diese Lücken zu füllen.

 

Unser Tipp an dieser Stelle ist, dass auch du dranbleiben solltest. Es lohnt sich! Und sei es auch nur, jeden Tag die Treppe anstelle des Fahrstuhls zu nehmen. Oder aber zu Fuß zur Arbeit zu gehen, statt mit dem Auto zu fahren. Es sind immer die gleichen Dinge, die wir gesagt bekommen. Aber erst wenn du den ersten Schritt machst, wirst du anfangen zu gehen. Und der ganze Körper wird davon profitieren.

Nieman DC, Clinical implications of exercise immunology. Journal of Sport and Health Science. 2012; 1: 12-17.

 

• Romeo J et al. Session 6: Role of physical activity on immune function. Physical activity, immunity and infection. Proceedings of the Nutrition Society 2010; 69: 390–399.

 

http://www.salute.gov.it/portale/salute/p1_5.jsp?lingua=italiano&id=51&…

 

http://www.who.int/dietphysicalactivity/factsheet_recommendations/en/

 

http://www.who.int/ncds/governance/physical_activity_plan/en/

Tags
Immunsystem stärken
Sport

*Vitamine B6 und D tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Auf die Bedeutung einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise wird hingewiesen.