Gute Darmbakterien

Bakterien spielen in der Welt eine wichtige Rolle. Sie gehören zu den ersten Lebensformen unseres Planeten und höchstwahrscheinlich werden sie uns deutlich überleben. Es gibt viele verschiedene Arten von Bakterien, die fast überall auf der Erde vorkommen. Einige von ihnen sind in der Lage, unter extremen Bedingungen zu überleben, wie etwa in vulkanischen Gebieten, Geysiren oder sogar in hydrothermalen Tiefseequellen. Einige andere, weniger extreme Bakterien, leben in unserem Körper.
Gute Darmbakterien

BAKTERIEN IM MENSCHLICHEN KÖRPER

 

Bakterien leben und entwickeln sich auf menschlichen Körperoberflächen, wie der Haut, den Schleimhäuten oder in unserem Magen-Darm-Trakt. Unser Körper wird von einer Vielzahl an Mikroorganismen bewohnt, die die Anzahl der menschlichen Zellen bei weitem überschreitet. Die Gesamtheit aller Bakterien, die im Einklang mit unserem Körper lebt, wird auch als Mikrobiota bezeichnet.

Eine der größten Bakteriengemeinschaften befindet sich in unserem Darm. Jeder von uns beherbergt um die 150 unterschiedlicher Arten von Darmbakterien. Dabei weist auch nicht jeder Darm einen identischen Bakterienstamm auf. Insgesamt können sogar mehr als 1000 verschiedene Darmbakterien zu dieser Gemeinschaft von Mikroorganismen gezählt werden. Unter normalen Bedingungen leben wir mit unseren guten Darmbakterien im Gleichgewicht: Wir versorgen sie mit Nahrung und guten Lebensbedingungen und sie können uns im Gegensatz dabei helfen, gesund zu bleiben. Sie sind unser stiller Partner für Gesundheit.

IM MAGEN-DARM-TRAKT

 

Der Magen-Darm-Trakt ist eine sehr dynamische Umgebung. Da er hauptsächlich dafür verantwortlich ist, die Nährstoffe aus der Nahrung zu gewinnen, hat er eine enorme Absorptionsoberfläche. Die Hautoberfläche eines durchschnittlichen Menschen beträgt etwa 2 m². Währenddessen kann unsere Darmoberfläche eine Größe von bis zu 500 m² erreichen. Das entspricht mehr als einem Tennisplatz. Aufgrund ihrer Größe ist die Darmoberfläche eine sehr angreifbare Körperstelle. Hier kommen sehr viele externe Reize – von Nährstoffen über Substanzen bis hin zu Darmbakterien – mit dem Verdauungstrakt in Kontakt. Daher muss er auch genau beobachtet werden. Wusstest du, dass 70 % der Zellen des Immunsystems im Darm angesiedelt sind?

Tags
Bakterien
Darmbakterien

*Vitamine B6 und D tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Auf die Bedeutung einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise wird hingewiesen.